Bundesrat Leuenberger am Blogcamp

Am Blog Camp 3.0, welches im Rahmen des Tags der Informatik heute stattfand, kam um 16 Uhr auch Bundesrat Leuenberger. Der Personenansturm war riesig, daher wurde Leuenbergers Auftritt ins grosse Festzelt verlegt.

Bundesrat Leuenberger bei seinem Auftritt beim Blogcamp 3.0

Irgendwann dieses Wochenende lade ich noch ein paar Fotos auf Flickr hoch. Der Bundesrat sprach zuerst ein wenig über sich und seinen Blog und stand anschliessend für die Fragen der versammelten Bloggerinnen und Blogger zur Verfügung. Ein Angebot, das rege genutzt wurde.

Unter dem Strich war es interessanter als ich mir das gedacht hatte.

6 thoughts on “Bundesrat Leuenberger am Blogcamp

  1. Finde halt einfach zum Bloggen gehört auch, dass man andere Blogs liest, und nicht nur schreibt und wartet bis sich der Erfolg einstellt (was bei ihm durch seine Position natürlich einfach zu erreichen ist).

  2. Naja… Ich versteh seine Argumentation schon, dass ihm wenig Zeit dazu bleibt. Er leist ja scheinbar schon andere Blogs, nur nicht so viele. Und dass er als Blogger kommt und mit anderen Bloggern spricht, spricht für ihn, denke ich.

  3. Da hast du natürlich recht, und ich verstehe ihn ja auch, dass er wenig Zeit hat. Doch andere Blogs lesen braucht meines erachtens weniger Zeit als selbst einen Beitrag zu verfassen, und man kann sich dadurch auch gut einen Überblick verschaffen was die Menschen im Land so denken, denn ich weiss nicht ob ihm da die vielen anonymen Kommentare einen besseren Dienst erweisen.
    Aber eben, besser er liest weniger Posts selber, als dass er viele andere Blogs von seinen Angestellten lesen lässt.
    Bin trotzdem stolz auf unseren bloggenden Bundesrat

  4. Naja, er schreibt die Posts ja im Zug. Wenn man mal davon ausgeht, dass er (wie ich) kein mobiles Datenabo für sein Laptop hat, dann erklärt es sich, warum er Zeit zum schreiben aber nicht zum lesen hat.

    Ich denke, er weiss schon was die Leute denken. Er gehört zu den eher Vorlksnahen Bundesräten, die auch mitbekommen was das Volk sagt. Er bekommt ja (nach seiner Aussage) viel Post etc. Er scheint das ja auch zu lesen, wie man auf der Webseite seine Buches lesen kann.

  5. Okay. Gebe auf! 🙂

    Obwohl ein mobiles Datenabo wird er sicherlich haben, und ich nehme auch an, dass er als Bundesrat ein 1. Klass GA besitzt, und meins Wissens haben die doch WLAN. Oder liege ich beim WLAN falsch?

  6. Ich nehm‘ schon an dass er 1. Klasse fährt. Du hast recht, da gibts WLAN (jedenfalls auf seiner Strecke, aber k.A. ob in allen Zügen). Aber das kostet ja auch. Und wenn er wie er sagte seinen Bloghoster aufgrund der Kosten ausgewählt hat, spart er vieleicht ja auch beim WLAN 😉

Schreibe einen Kommentar