Arbeit an der Basis

In der Schweiz ist das Volk der „Souverän“. In unserer direkten Demokratie hat immer das Volk das letzte Wort. Falls es was sagen will. Und zu diesem Volk gehören auch unsere jüngsten Stimmbürgerinnen und Stimmbürger. Einmal im Jahr feiern diese an der Jungbürgerfeier, dass sie nun 18 Jahre alt sind, und daher stimmen und wählen dürfen (und Alkohol trinken etc) 🙂

aare
Creative Commons License photo credit: twicepix

Ich war an meiner Jungbürgerfeier nicht dabei. Aber letzten Freitag war ich an einer. Inzwischen bin ich zwar viel zu alt dafür, aber ich war als Vertreter meiner Jungpartei vor Ort, um die jungen Leute für Politik zu interessieren. Natürlich repräsentierte ich meine Partei. Aber mir persönlich war es am wichtigsten, dass die jungen Leute überhaupt stimmen und wählen gehen.

Der Anlass brachte mir die Möglichkeit vieler interessanter Gespräche. Nicht nur mit den Jungbürgern, auch mit den Kolleginen und Kollegen der anderen Jungparteien, darunter Gemeinderäte und Stadtratskandidaten. Anwesend waren die Jungen Grünen, die Juso, die Jungen Grünliberalen, die jEVP, die jCVP, die junge FDP und die junge SVP. Und er zeigte mir, das meine kürzliche Entscheidung, Politik nicht nur als passiv-interessierter sondern auch als aktiver zu erleben richtig war. Der nächste „Schritt“ meiner politischen Laufbahn steht auch schon fest…

Schreibe einen Kommentar